Am 1. November 1977 verliert Enzheim seine Poststelle. Der Posthalter Heinrich Schuhmacher ging in den Ruhestand. Die Poststelle war im Gasthaus Schuhmacher eingerichtet.


Der Großvater des letzten Posthalters, Georg Schuhmacher, hatte dieses Anwesen, eine alte Leineweberei, 1878 gekauft. Er war Stuhlmacher und richtete in dem Haus eine Gaststätte ein. Sie wurde und wird auch noch heute von Lindheimern und Enzheimern gerne besucht.  Manch altes Ehepaar gesteht, daß es sich dort kennen gelernt hat.

 

Nach dem Tod von Georg Schuhmacher 1920,  übernahm Gaststätte und Poststelle sein Sohn Heinrich Georg Karl Schuhmacher. In dritter Generation führte dann sein Sohn Heinrich Schuhmacher Poststelle und Gastwirtschaft. Wie bereits erwähnt, wurde mit seinem Ruhestandsalter 1977 die Poststelle aufgelöst.

 
Nachdem er 1979 überraschend verstarb, baute sein Sohn Erich Schuhmacher die Gaststätte aus. Er gab ihr auch nun offiziell den Namen,  mit dem die Enzheimer und Lindheimer sie schon längst in ihrer Umgangssprache genannt hatten: "Zum Hanjer"